Klassensieg und 4. Platz gesamt für Peter und Günther Kolb bei der OÖMVC Sportwagen-Trophy 2022

Das Bruder-Gespann nahm mit ihrem Morgan Plus 4 von 1960 an der OÖMVC Sportwagen-Trophy am 25. Juni teil. Der Start erfolgte in Engerwitzdorf. Von dort aus ging es über Schwertberg und Bad Zell über Freistadt. Von Leopoldschlag ging es wieder gen Süden ins Ziel nach Gallneukirchen. Am Ende des Tages waren somit 213 Kilometer abgespult. Selbst der Wettergott hatte Einsehen und so gab es nach anfänglichem Regen auf den letzten Kilometern endlich Sonnenschein.

Mit Günther Kolb als Navigator und den von Peter Kolb fahrerisch brillant absolvierten Sonderprüfungen sah es auch bei der Siegerehrung nicht schlecht aus. Platz 1 in Klasse 2 für Fahrzeuge der Baujahre 1950-1965 sowie der mit lediglich 0,82 Sekunden Rückstand auf die Gesamtsieger 4. Platz im Gesamtklassement (und das ohne jeglichen Wegstreckenzähler!), sprechen eindeutig für eine Fortführung der gemeinsamen Rallye-Karriere.

  unterwegs im Morgan Plus 4 von 1960

                                                                        glückliche Gesichter nach der Siegerehrung


Großer Friends of Classic Erfolg bei der Landl-Rallye 2022

Bei der 31. Ausgabe der mittlerweile Kult-gewordenen Landl-Rallye in Meggenhofen traten 3 Teams von Friends of Classic Vöcklabruck an. Andreas Jodl und Carina Haubelt in ihrem Porsche 356 A von 1957, Peter und Günther Kolb mit ihrem Riley RMD sowie Sylvia Jodl und Peter Weigert jun. im Jaguar E-Type Roadster von 1967.

Selbst das Regenwetter konnte die Freude am Fahren nicht mindern und auch die diversen Genussstationen sorgten für gute Stimmung.

Die Ergebnisse der 100 km langen Runde durch das Hausruckviertel vermögen eher an den Song von Hot Choclate „Everyone´s a Winner“ erinnern, fuhren doch alle drei Teams von Friends of Classic Vöcklabruck aufs Treppchen. Andi Jodl und Carina Haubelt erreichten in der Sportwagenklasse den 3. Platz, Sylvia Jodl und Peter Weigert jun. fuhren in der Jaguar-Klasse auf den 2. Platz vor. Die meiste Lust am Trophäensammeln hatten jedoch die Gebrüder Kolb, die in der Sportwagenklasse den 2. Platz, in der Wertung um das historischste Outfit den 2. Platz gewannen und sich noch dazu einen Geschenkkorb der Firma Hütthaler sicherten. Noch dazu hatte Peter Kolb am nächsten Tag die Ehre, den Pfarrer Meggenhofens in seinem Riley zu chauffieren.

 


   So sehen Sieger aus!                                                                            Peter Weigert und Sylvia Jodl mit Jaguar E-Type


Peter und Günther Kolb mit ihrem Riley RMD


Eines stand nach Ende der 3-tägigen Veranstaltung fest: Wir kommen nächstes Jahr definitiv wieder!


Sylvia Jodl unterwegs bei der Lions Classic Bad Hall 2022

Gemeinsam mit Beifahrer Stefan Schallmeiner bestritt Sylvia Jodl die Lions Classic am 14. Mai bei perfektem Wetter in Bad Hall. Innerhalb eines Tages forderten diverse Sonder- und Schnittprüfungen den Jaguar E-Type Roadster. Sylvia konnte auf ihre Rallye-Erfahrung zurückgreifen und dem Rallye-Debütanten Schallmeiner, der sich wacker schlug, wichtige Tipps geben. Auch ein kurzes technisches Problem konnte das Team nicht stoppen und so war man nach einem Tag wieder im Ziel. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Auch mit kleinen Schwierigkeiten fuhr man auf den 27. von 120 Plätzen.

 bei perfektem Wetter im Jaguar E-Type Cabrio

                                                                                         
  Zielankunft in Bad Hall



Andreas und Christoph Jodl erfolgreich bei der Südsteiermark-Classic 2022

 Das Bruder-Gespann trat mit ihrem Porsche 356 A aus dem Jahre 1957 bei ihrer ersten gemeinsamen Rallye an. Von 20. bis 23. April war der Start- und Zielort Gamlitz in der Südsteiermark.Mit schönen Routen und einem herrlichen kulinarischen Angebot machte die 3-tägige Rallye Spaß. Doch auch der Wettbewerbsgedanke sollte nicht zu kurz kommen: Trotz des nicht ganz perfekten Wetters und einigen anspruchsvollen Sonderprüfungen sicherten sich die beiden den hervorragenden 20. Platz in der Gesamtwertung, den 6. Platz in der Epoche III sowie den 4. Platz in der Wertung Next Generation Award. Beifahrer Christoph dazu: „Es war eine anspruchsvolle Rallye, wir sind mit unserem Ergebnis sehr zufrieden und freuen uns, vieles gut umgesetzt zu haben.“

  Start in Gamlitz (Foto: Südsteiermark Classic)

                                                                                                     













                                                           Fahrt beim Chopard Welsch GP (Foto: Südsteiermark Classic)

  zufriedene Gesichter beim Gala-Abend (Foto: Südsteiermark Classic)



Gesamtsieg für Lacher und Weigert bei der 12. K&K Wertungsfahrt 2021

 

Die Friends of Classic waren bei der diesjährigen Ausgabe mit 3 Autos am Start. Richard Lacher und Peter Weigert auf Aston Martin DB2 Vantage, Reinhard Huemer und Johann Watzinger auf MG TD sowie Peter und Günther Kolb auf Morgan Plus 4 nahmen am Wettbewerb um den Goldpokal der Sema-Technology Group teil.

 unser Team beim Gruppenfoto in Mattsee

Der von 25. bis 27. Juni stattfindende kulturelle Motorsport-Wettbewerb, welcher seinen Start – und Zielort in der Kaiserstadt Bad Ischl fand, führte binnen eines Tages seine Teilnehmer auf einer rund 210km langen Route durch das malerische Salzkammergut bis ins Seengebiet. Inkludiert waren einige Sonderprüfungen, welche von unseren Teilnehmern erfolgreich absolviert wurden. Vorkriegsfahrzeuge ab Baujahr 1899 waren ebenso willkommen wie Nachkriegsfahrzeuge bis Baujahr 1960. Unsere 3 Teams starteten in der Klasse K (1946-1960). Das wohl am Meisten Aufsehen erregendste Auto dieser Klasse hatten Richard Lacher und Peter Weigert mit ihrem Aston Martin DB2 Vantage. Dementsprechend beeindruckend sicherten sich die beiden mit lediglich 29 Fehlerpunkten den Gesamtsieg und den Klassensieg in der Klasse K. Reinhard Huemer und Johann Watzinger wurden 8. Peter und Günther Kolb fuhren auf den 14. Platz.

Die beiden Sieger dazu: „Wir möchten diesen Sieg unserem verstorbenen Freund und Mitgründer der Friends of Classic Vöcklabruck, Alfred Jodl, widmen. Sein Mitwirken am Vereinsgeschehen fehlt.“


 Das Siegerteam auf der Großalmstraße











                                                                          Durchfahrt durch Mattsee im Aston Martin DB2 Vantage (1952)

 Reinhard Huemer und Johann Watzinger im MG TD (1950)             Peter und Günther Kolb im Morgan Plus 4 (1960)





Damenteam konnte sich bei der Saalbach Classic behaupten!

FOC war bei der Saalbach Classic mit einem Damenteam am Start. Pilotin Sylvia Jodl mit Beifahrerin Brigitte Wintereder waren am ersten Tag bei den Schlauchwertungen sogar auf Platz 10 Gesamt, was bei diesem Starterfeld eine ausgezeichnete Leistung in der schwierigen "Sport-Trophy" Klasse darstellt. Am Ende reichte es noch für Platz 26 Gesamt und den Sieg in der Damenwertung. Es war die erste gemeinsame Oldtimer Rallye und vielleicht auch nicht die Letzte.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Friends of Classic Vöcklabruck - Erfolgreich bei der Mühlviertel Classic

FOC war am 10. und 11. Juni bei der Mühlviertel Classic mit fünf Autos am Start. Es war in vieler Hinsicht eine gelungene Veranstaltung, einerseits kulinarisch unüberbietbar und unvergleichbar und sportlich reizvoll. 

Bei der sportlichen Seite stellte unser "Rallye-ASS" Reinhard Huemer wiederum alle in den Schatten und sicherte sich überlegen den Gesamtsieg und Sieger in der Klasse 2 Bj 1946-1955. Ebenfalls Erster wurde Helmut und Petra Pichler in der Klasse 4 Bj 1966-1978 mit seinem scharfen De Tomaso Pantera. Den hervorragenden 3. Platz holten sich Richard Lacher und Peter Weigert in der stark umkämpften Klasse 3 Bj. 1956-1965. 

                            So sehen Sieger aus!

                        

 

 

 

 

Saalbach Classic 2014

 

Sport Trophy 

2. Platz Alfred und Christoph Jodl

Weekend Trophy

1. Platz Max und Beatrix Eitzinger

3. Platz Christina Eitzinger und Sylvia Jodl

 

 

 

Ennstal Classic 2014

 

Reinhard Huemer und Johann Watzinger gelang in ihrer zehnten Ennstal-Classic der Sieg. Es war wohl die schwierigste und größte Oldtimer Rallye in Österreich, wobei sich rund 200 Wettstreiter an drei Tagen einen Kampf der Genauigkeit lieferten. Mit ihrem Ferrari Dino 246 GT aus dem Jahr 1972 gelang den beiden die geringste Gesamtabweichung, was bei den sehr anspruchsvollen 28 Sonderprüfungen eine Meisterleistung darstellt. Sie machten nahezu keine Fehler und erwiesen ein unvorstellbares Gefühl für die wechselnde Kalibrierung der mechanischen Messinstrumente.

Die weiteren Platzierungen:

Alfred und Christoph Jodl auf Rally NCP aus dem Jahre 1932 erreichten am Red Bull Ring-Platz 1, in der Epoche I - Platz 4 und Gesamt Rang 23. 

 
Jörg und Günther Holleis auf Jaguar SS 100 aus dem Jahre 1938 erreichten in der Epoche II- Platz 3 und Gesamt Rang 51
 
Richard Lacher und Johann Idlhammer auf Aston Martin DB 2 aus dem Jahre 1952 hatten leider technische Schwierigkeiten und sind ausgeschieden.  

 

 

Südsteiermark Classic 2014

Reinhard Huemer und Johann Watzinger

1.Platz Gesamtsieg-Nachkriegsklasse
1. Platz Epoche V
2.Platz Bergpreis Nachkriegsklasse Ottenberg
 
Alfred und Christoph Jodl
 
1. Platz Gesamtsieg-Vorkriegsklasse 
1. Platz Epoche I
1. Platz Bergpreis Vorkriegsklasse  Ottenberg
2. Platz Vorkriegsklasse Welsch Grand Prix
Adolf und Barbara Schacherleitner
2. Platz Gesamtsieg-Vorkriegsklasse 
Max und Beatrix Eitzinger

2. Platz Epoche V

Richard Lacher und Hansi Idlhammer

Trotz technischer Gebrechen 13. Platz in der Epoche III

 

 

Saalbach Classic 2013

Gesamtsieg: 1. Platz in der Gesamtwertung Alfred und Christoph Jodl auf AC ACE 1960

Gruppenwertung: KLasse I   Baujahr 1935        2. Platz - Adolf und Barbara Schacherleitner auf MG K3

                                  Klasse III   Baujahr - 1955     2. Platz - Reinhard Huemer und Hansi Watzinger auf Triumph TR2

                                  Klasse IV   Baujahr - 1965    1. Platz-  Alfred und Christoph Jodl auf AC ACE

                                                                                     4. Platz - Günter Lippitsch und Andrea Müller auf Porsche 356

                                                                                     6. Platz - Richard Lacher und Johann Idlhammer auf Austin Healey

Teamwertung:  2. Platz für Friends of Classic Vöcklabruck hinter dem Gewinner  "Team Vredestein"

 

Racecar Throphy 2013

Walter Deggelsegger und Hansi Watzinger - 2. Platz in Epoche I

 

 

Castrol-Sportwagen Alpentrophy 2013

Max und Beatrix Eitzinger - 1. Platz in der Gesamtwertung

Fritz und Gabi Köppl - 2. Platz Gesamtwertung

Teamwertung -  Friends of Classic Vöcklabruck I  - 1. Platz

Teamwertung -  Friends of Classic Vöcklabruck II - 2. Platz 

Südsteiermark Calssic 2013

Reinhard und Doris Huemer- 1. Platz Epoche III und  3.Platz in der Gesamtwertung

Alfred und Christoph Jodl- 8. Platz Epoche III und 14. Platz in der Gesamtwertung

Richard Lacher und Hans Idlhammer- 18.Platz Epoche III und 30. Platz in der Gesamtwertung

Aflenzer Winterrallye 2013

Alfred und Christoph Jodl auf Kadett GTE sind bei der härtesten Rallye fast unbeschadet ins Ziel gekommen.

Ankommen war das Ziel!

 

GP - Nuvolari 2012

Reinhard und Erika Huemer - Platz 24 und somit bestes österreichisches Team in der Geschichte der GP Nuvolari!

Alfred und Christoph Jodl - Platz 92

Richard Lacher und Hansi Idlhammer - Platz 129 

 

Grimming Gesäuse Classic 2012 - 

Epoche 4    -    2.Platz

Gesamt:      -    4.Platz

Fahrer und Beifahrer: Max und Beatrix Eitzinger

 

Epoche 1    -    4. Platz

Fahrer und Beifahrer: Reinhard Huemer und  Hansi Watzinger

Ötztal Classic 2012 

Gesamtwertung:  3. Platz

Epoche 2         -   1. Platz

Fahrer und Beifahrer: Alfred und Christoph Jodl

Hartberg Historic 2012 Timing Trophy - 1. Platz

Fahrer und Beifahrer: Alfred und Sylvia Jodl

Südsteiermark Classic 2012

Walter Deggelsegger und Hansi Watzinger 

Gesamtsieger Epoche I und II 

SP 4 1. Platz, SP6 2. Platz, SP13 2. Platz, SP14 2. Platz, Welsch Grand Prix- Vorkriegsklasse 1.Platz. 

 Alfred und Christoph Jodl

 Sonderprüfung 10 Schloßberg- 2. Platz